Werbung

Ein Gastartikel von Katja aus Hamburg.

Ich bin kürzlich 45 Jahre alt geworden und fühle mich plötzlich wie ein Z- Promi: Ausgemustert und alt. Ich gehe offiziell auf die 50 zu und die Hälfte meines Lebens ist rum, wenn ich denn das Glück habe, es bis zum 90.ten Lebensjahr zu schaffen. Meine Mutter starb im Alter von 67 Jahren.

Ich bin… Schluck!… eine Frau mittleren Alters.

Aha… und was bedeutet das jetzt für mich?

Ich werde seit bestimmt 20 Jahren nur noch „gesiezt“, das ist nichts Neues für mich. Trotzdem erschrecke ich mich immer noch, wenn junge Leute mich auf der Straße ansprechen und sagen: „Entschuldigen SIE bitte, aber wo geht´s hier zur Uni?“ Insgeheim denke ich immer noch: „Krass, der hat mich gesiezt, GOTT, bin ich alt!“ Die Schwerkraft zieht auch gnadenlos in die falsche Richtung. Jedes belegte Brötchen, das ich konsumiere (oder auch nur daran denke, es zu essen), landet direkt auf meiner Hüfte. Ich frage mich, wann ich mein erstes graues Haar bekomme. Ich sorge mich um meine Gesundheit.

Spät in der Nacht, als Teil meines unfreiwilligen und furchteinflößenden täglichen Rituals, ertappe ich mich dabei, eine Bestandsaufnahme meiner ersten 45 Lebensjahre zu machen. Also: Ich habe eine Aktion-Abenteuer-Comedy-Horror-Romanze erlebt, die jeder Hollywood-Drehbuchautor nur schwer nacherzählen könnte. Ich hatte eine Blockbuster-Geburt mit allem drum und dran, ich erlebte eine schwindelerregende Euphorie, als ich mich nach einer brutalen Scheidung in meinen jetzigen Mann verliebte; Ich musste eine unerträglich schmerzhafte Fehlgeburt erleben; Ich wurde von meiner „besten Freundin“ nach 23 Jahren bitter enttäuscht und dann musste ich durch die ultimative Verwüstung meines Lebens hindurch: Der Tod meiner Mutter nach einem langen, mutigen Kampf gegen den Eierstockkrebs, den sie aber leider verlor.

All diese Schicksalsschläge machten mich zu dem Menschen, der ich heute bin. Was habe ich aus den ersten 45 Lebensjahren gelernt?

Hier sind sie, meine 42 Lebensweisheiten aus meinen ersten 45 Lebensjahren.

1. Neid ist wie schlecht sitzende Unterwäsche: Schmerzhaft und unpassend.

2. Heirate nur aus Liebe. Nur so hat eure Bindung eine echte Chance in dieser wilden Welt.

3. Während du damit beschäftigt bist, anderen dabei zu helfen, ihre Träume zu verwirklichen, vergiss bitte deine eigenen Träume nicht.

4. Wage erste Schritte. Das ist die einzige Möglichkeit, um voranzukommen.

5. Wenn dir jemand sein wahres Gesicht zeigt, dann akzeptiere das. Versuche nicht, dieser Person ein anderes Gesicht zu verpassen. Du bist nicht Picasso.

6. Höre Musik, die zu deiner Stimmung passt. Und dreh sie lauter.

7. Schokolade ist ein Allheilmittel, genau wie das Meer… oder eine Tüte Chips.

8. Hilf deinen Kindern dabei, das zu werden, was sie sind. Zwinge deine Kinder nicht dazu, das zu sein, was du immer sein wolltest. Du hattest deine Chance. Gönne ihnen ihre.

9. Zu viel Stolz bringt dich nicht weiter. Frage nach Hilfe, wenn du sie brauchst.

10. Gib dir Zeit, um deine Veränderungen anzunehmen. Der Schmetterling war schließlich auch mal eine Raupe.

11. Sei stets mutig.

12. Du solltest deinen Wert kennen. Lass dich nicht auf faule Kompromisse ein.

13. Manchmal muss man selbstlos sein, und manchmal muss man auch selbstsüchtig sein. Finde die Balance.

14. Alte Freunde sollten wert geschätzt werden. Neue Freunde sollten stets willkommen sein.

15. Glaube immer an deine eigene Wahrheit. Glaube stets an die Heiligkeit deines gesprochenen und geschriebenen Wortes.

16. Lebe immer mit Hoffnung im Herzen.

17. Wenn Arbeit für dich bis jetzt immer nur ein Wort mit sieben Buchstaben ist, suche dir bitte einen anderen Job.

18. Gehe vorsichtig mit deiner Kraft um. Hindernisse werden deinen Weg ebnen, das ist normal.

19. Im Zweifelsfall hilft Koffein, IMMER.

20. Entschuldige dich nur dann für etwas, wenn du es auch wirklich so meinst. Entschuldige dich niemals für die Fehler anderer Leute.

21. Liebe unerbittlich. Leidenschaftlich. Furchtlos.

22. Gönn dir ab und zu eine mal eine Massage. Du hast es dir verdient.

23. Trauer ist der Preis, den man für Liebe zahlt. Es zu bekämpfen ist sinnlos. Der Tod verändert deine DNA. Du wirst nie wieder dieselbe sein, und das ist in Ordnung.

24. Mache dir bitte keine Sorgen, bevor du dir Sorgen machen musst!

25. Verliere nie deinen Glauben an Wunder. Sie passieren.

26. Wut ist wie ein Miet-Nomade. Kündige ihr ab und an die Wohnung in deinem Herzen.

27. Das Leben ist lustig. Lache über dich selbst.

28. Ein falsches Lachen ist kein Lachen.

29. Schreibe Liebesbriefe.

30. Versuche immer fair zu kämpfen und gib auch mal nach.

31. Akzeptiere deine Fehler. Sie gehören zu dir.

32. Lege einen Standard fest, wie du behandelt werden möchtest. Setze dir dabei hohe Maßstäbe.

33. Ernähre dich einfach gesund und verzichte auf Diäten.

34. Spucke nie verbales Gift aus, welches einen geliebten Menschen dauerhaft schädigen könnte. Schrei lieber in ein Kissen, wenn es sein muss.

35. Sei dankbar für jeden neuen Tag.

36. Gute Freunde sind Gold wert. Verleugne sie nie, egal mit wem du zusammen bist oder was gerade in deinem Leben vor sich geht.

37. Beobachte die Sterne.

38. Du bist nur so alt, wie du dich benimmst. Genieße deine Albernheit!

39. Was andere Leute von dir denken sollte dich nicht interessieren.

40. Die Zeit ist leider nicht immer auf deiner Seite. Das ist sie nie. Genieße die schönen Stunden.

41. Du bist etwas besonderes. Du bist ein einmaliges Wunder.

42. Lächle. Du schaffst das.

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.