Two children playing with electricity on floor at home

Es ist doch SO,

als Eltern wollen wir alles richtig machen. Um eines vorweg zu nehmen: das ist nicht möglich. Verabschiedet euch von diesem hohen Anspruch. Auch eure Kinder werden euch eine gewisse Gelassenheit danken.

Dennoch: gerade bei Babys und Kleinkindern ist mit manchen Dingen nicht zu spaßen. Wann sonst im Leben können „einfache“ Gegenstände und Elemente wie eine Tasse Tee, ein Teich, das eigene Bett oder ein breit geöffnetes Fenster so gefährlich werden? Die Kleinen wollen die Welt entdecken und müssen alles erst lernen. Dumm nur, dass einige Schritte wirklich gefährlich werden können. Und ihr könnt nicht jederzeit überall sein – auch nicht mit den neusten Babyphone Apps des Internet of Things, von denen eine in unserem Web-Fundstück vorgestellt wird.

Aber eine Komplettlösung wie diese kann helfen, dass ihr etwas beruhigter seid, wenn euer Baby oder Kleinkind nicht ganz nah an eurer Seite ist. So wie mit der Technik verhält es sich mit allen Hinweisen, die wir euch vor- stellen möchten. Sie machen das Leben mit Kind einfacher, bequemer und sicherer, sie geben Anregungen für mehr Heimsicherheit, doch sie können euer wachsames Auge niemals ersetzen.

Unser Webtipp möchte  euch auf mögliche Gefahren hinweisen, mit Tipps & Tricks unterstützen und auf Trends, Entwicklungen und Kurioses im Bereich Kindersicherheit aufmerksam machen.

Es handelt sich um ein kostenloses E-Book und ist sehr zu empfehlen! Hier geht es lang! 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.