Sie kommen aus Afghanistan, Eritrea, Somalia, immer häufiger auch aus dem Bürgerkriegsland Syrien. Sie begeben sich in die Hände von Schleppern, fliehen allein, monatelang durch Länder, deren Sprache sie nicht sprechen. Etwa 1900minderjährige unbegleitete Flüchtlinge sind in Hamburg angekommen, die meisten von ihnen männliche Jugendliche um die 16 Jahre. In Berlin sieht es ähnlich aus. Dort erwarten die Behörden 2015 3000Minderjährige, die betreut werden müssen. München rechnet in diesem Jahr sogar mit 10 000 jungen Flüchtlingen, die ohne Eltern in der Stadt ankommen werden.

Für jeden von ihnen bestellen Richter einen Vormund – das ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Das Problem: Die Jugendämter, deren Mitarbeiter normalerweise die Vormundschaft für minderjährige Flüchtlinge übernehmen, sind längst überlastet. In Hamburg betreut ein Vormund zwischen 50 und 100Jugendliche, auch in Berlin sind es längst mehr als die gesetzlich erlaubten 50.

Jetzt werden ehrenamtliche Vormunde gesucht! Hier geht es zum Artikel mit allen wichtigen Informationen. 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.