Endlich wieder Sommer! Die Sonnenstrahlen zaubern uns ein Lächeln ins Gesicht. Auch der Körper freut sich über das zusätzliche UV-Licht der Sonne, das die Ausschüttung von Glückshormonen anregt und die Vitamin-D-Eigenproduktion ankurbelt. Besonders während der Schwangerschaft braucht der Körper das fettlösliche Vitamin D3, um den Calciumspiegel in Balance zu halten, die normale Funktion des Immunsystems und der Zellteilung zu gewährleisten und die Muskulatur zu unterstützen. Übrigens: Genau genommen ist Vitamin D gar kein Vitamin, sondern die Vorstufe eines Hormons, das nur zu 10 Prozent über die Nahrung aufgenommen wird und zu 90 Prozent der Körper selbst bildet – dazu benötigt er die Sonne. Im Herbst und Winter leiden deshalb viele Menschen in nördlichen Gefilden an Vitamin-D-Mangel. Umso schöner, wenn endlich wieder Sommer ist und wir mit allen Sinnen die Sonne genießen können.

Allerdings ist Vorsicht geboten: Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor ist Pflicht, die Mittagssonne sollte man meiden und auch UV-Schutz-Kleidung kann ratsam sein, je nachdem wie intensiv die Sonnenstrahlen sind. Bei großer Hitze ist es für Schwangere ratsam, sich in möglichst kühlen Räumen oder an Schattenplätzen aufzuhalten und darauf zu achten genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Sonnenbrille und Sonnenhut sollten jetzt ständige Begleiter sein. Der Nachteil: So kann es auch im Sommer vorkommen, dass der Körper nicht ausreichend mit Vitamin D3 versorgt wird.

Pregnant woman holding her stomach on beach

Die Experten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfehlen deshalb die zusätzliche Einnahme von 800 I.E. Vitamin D3 täglich in der Schwangerschaft. Nicht noch ein Nahrungsergänzungsmittel denkt ihr? Muss auch gar nicht sein. Denn FEMIBION enthält nun auch die empfohlene Menge Vitamin D3.

Angepasst an den sich ändernden Nährstoffbedarf im Verlauf der Schwangerschaft liefert das 2-Phasen-Produkt eine bedarfsgerechte Versorgung. FEMIBION 1 enthält einen Booster mit 800 µg Folat für einen raschen Aufbau des Folatspiegels bis zur 12. Woche. Ab der 13. Woche sorgt FEMIBION 2 mit 400 µg Folat für den Erhalt des Folatspiegels. Zusätzlich enthält es essentielle Omega-3-Fettsäure (DHA), die für Entwicklung von Gehirn und Augen entscheidend sind. So sind Mutter und Kind bedarfsgerecht vom Kin­derwunsch an bis zum Ende der Stillzeit nicht nur mit Folat in Form von Folsäure und Metafolin® versorgt, sondern auch mit allen anderen wichtigen Mikronährstoffen.

 Folsäure? Folat? Metafolin?

Folat ist ein B-Vitamin, das beispielsweise in grünem Gemüse, wie Spinat und Grünkohl enthalten ist. Es begünstigt die Zellteilung und Blutbildung und unterstützt damit den Verschluss des Neuralrohrs und die Bildung aller Organe. In der Schwangerschaft ist der Bedarf an Folat um ca. 50 Prozent erhöht und lässt sich alleine über die Ernährung kaum decken – 600g Spinat oder 2,8kg Orangen müsste eine Schwangere dazu täglich zu sich nehmen. Experten raten deshalb zur Einnahme von Folsäurepräparaten.

Folsäure ist ein synthetisch hergestelltes B-Vitamin, das der Körper in Folat umwan­delt. Herkömmliche Folsäure muss zunächst vom Körper ‚aktiviert‘ werden, bevor sie ihre positiven Eigenschaften voll entfalten kann. Dieser Aktivierungsprozess verläuft aber nicht bei allen Frauen optimal, so dass nicht jede Frau Folsäure vollständig im Körper verwerten kann. Deshalb enthält FEMIBION die patentierte Premium-Folsäure Metafolin®. Diese entspricht bereits dem natürli­chen, in der Nahrung vorkommenden Folat und trägt dazu bei, dass alle Frauen ausreichend mit Folaten versorgt sind.

So unterstützt FEMIBION die ge­sunde Entwicklung des Babys in jeder Phase – und zu jeder Jahreszeit!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.