Leider glauben noch heute viele Menschen, dass Impfungen gefährlich sind. Diverse Ammenmärchen und Theorien, die eindeutig widerlegt wurden, haben dazu geführt, dass sich manche Eltern weigern, ihr Kind impfen zu lassen.

Dieses 2-minütige Video ist nichts für schwache Nerven und kaum auszuhalten. Dennoch: Eine einfache Impfung hätte diesem kleinen Mädchen all Ihr Leid ersparen können.

Vielleicht erreichen wir hier die ein oder andere Mutter noch: Lasst Eure Kinder impfen!

[gdlr_video url=“https://www.youtube.com/watch?v=S3oZrMGDMMw“ ]

7 Kommentare

  1. Bevor Sie hier eine Hetze auf Gegner der Keuchhusten-Impfung veranstalten – oder diese als Kindesmisshandler darstellen, sollten Sie zumindest ein Grundverständnis von der Materie erwerben. Es wäre z.B. nicht so schwierig, heraus zu finden, dass die Keuchhusten-Impfung nach den ersten Impfdosen nur eine höchst bescheidene Schutzwirkung von rund 20 bis 40 Prozent bietet. Erst nach der Abschlussimpfung der Basis-Immunisierung mit rund 12 Monaten steigt die Schutzwirkung über 80 Prozent. (bleibt allerdings auch nur kurz auf diesem Niveau – und sinkt dann rasch wieder ab).
    Auch die so genannte Cocooning-Strategie (Impfung des Umfeldes) gilt als gescheitert, seit fest steht, dass die Keuchhusten Bakterien häufiger von Geimpften als von Ungeimpften übertragen werden. Was es bräuchte wäre eine bessere Impfung, welche auch tatsächlich schützt! Alle wettern nur auf die „Impfgegner“. Deutlich sinnvoller wäre es, sich kritisch an die Impfstoff-Hersteller zu wenden, damit diese endlich einen Teil ihres Profits in bessere Impfstoffe investieren.

    • Ein kleines Propaganda Video und schwups fallen alle darauf rein. Woher weiß man denn was das Baby hat und ob es ungeimpft ist. Wieso benutzen so viele Menschen ihren Kopf nicht? Weil sie die Angst regiert.

  2. Ne muss erstmal geliked werden kann hne nachzudenken. Wer bezahlt solche Videos? Warum gibt es keine 2 extra Minuten mit Impfopfern?

  3. könnte man vielleicht mehr zu diesem beitrag erfahren?Wie alt ist das baby?was hat die mutter in ihrer schwangerschaft getan oder nicht getan?zweifel echt daran das man in so einem alter was mit einer IMPFUNG retten hätte können???
    so ein heftiges herzzerbrechendes video einfach ins internet zu setllen und nur impfgegner anzugreifen finde ich unter aller sau!!!!!!aber anscheinend bekommt man eh keine antwort darauf wie man bei den 2 kollegen vor mir merkt!!!!

  4. So ging es mir nach allem diesen „heilbringenden Impfungen“! Nach allen! … Krank, krank, krank … Kinderarzt, Kinderartz, Kinderarzt … das ist meine Kindheit. Ist es da verwerflich, wenn man seinem Kind was anderes wünscht und genau das, was einen selbst krank gemacht hat möglichst umgeh und natürlich in Frage stellt??

  5. In 35 Jahren Kinderkrankenschwesterdasein habe ich ein Kind mit Impfschaden kennen gelernt. Da war leider während eines frischen Infektes geimpft worden. Kinder, wie auf diesem Video habe ich in den 70er Jahren leider sehr viele gepflegt, da ich auf einer Infektionsstation gearbeitet habe. Bei vielen hat es 2-3 Monate angehalten, manchmal sogar bis zu 6 Monate. Wer denkt, dass das Kind einfach nur krank ist, der sollte mal genauer hinschauen. Das Kind hat so große Luftnot, dass es Panik hat. Während der Hustenattacke verfärbt es sich langsam bläulich. Was so eine Erkrankung mit der Entwicklung auch der emotionalen macht, kann sich wohl jeder denken.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.