Eine Chiropraktikerin hat gerade einen genialen, schmerzfreien Trick erfunden, um deine Babyschale mühelos und ohne Rückenschmerzen durch die Stadt zu schleppen, und das könnte dein Leben total verändern.

„Als mein Sohn ungefähr 2 Monate alt war, ging ich zu meinem Arzt und beschwerte mich über starke Nervenschmerzen, die von meiner rechten Schulter aus über meinen ganzen Arm strahlten.“

„Mit welchem Arm trägst du den Autositz deines Babys?“ Sie fragte.

Es war genau die richtige Frage. Geheimnis gelüftet.

Einen Kindersitz herumzuschleppen, ist nur eines dieser lästigen Dinge, die mit Kindern einhergehen – und es ist sogar noch schlimmer, wenn es dein zweites Kind ist, und du  ständig unterwegs bist. Dr. Emily Puente von der Bridge Family Chiropractic Praxis enthüllte  gerade einen ziemlich coolen schmerzfreien Hack zum Tragen des Autositzes in einem auf Facebook geposteten Video.

„Hätte mir das jemand schon früher beigebracht, wäre ich glücklich, denn es ist der bisher BESTE Trick meines Lebens!“, sagte sie über die Technik, die darin besteht, den Autositz umzudrehen, den Arm durch den Griff zu führen und dann auf die Basis zu greifen.

„Ich garantiere euch, dass es so leichter für euch zu tragen ist.“

 

Der eigentliche Trick ist, erklärt Dr. Puente, das hier im Gegensatz zu einer übermäßigen Belastung des oberen Rückens, der Schulter und der Hüfte hier der Körper in der Lage ist, das Gewicht insgesamt gleichmäßiger zu verteilen .

So ein Genie!

„Ich hätte nie so eine Resonanz erwartet!“ Dr. Puente erzählte Parents.com, indem sie auf die fast 20.000 Kommentare des Videos und mehr als 50.000 Aktien verweist. „Ich drehte diesen kleinen Film aus einer Laune heraus zwischen Patienten ohne Vorbereitung.“

Natürlich wird der Trick nicht für alle Kindersitze funktionieren, da es so viele verschiedene Typen auf dem Markt gibt. Aber wenn ihr Schmerzen habt solltet ihr unbedingt die Methode ausprobieren, um zu sehen, ob sie mit eurem Modell funktioniert.

„Ich sehe viele Mütter in meiner Praxis mit körperlichen Problemen beim Tragen von Babys im Allgemeinen, sei es in Autositzen, Babytragen und..und..und… „, sagt Dr. Puente. „Es ist harte Arbeit, eine Mutter zu sein, und das belastet deinen Körper körperlich.“

Sie entdeckte die Technik von einer anderen Mutter , sagte sie. „Ich benutze es momentan nicht selbst in meinem täglichen Leben, aber ich werde es machen, wenn unser nächster kleiner Schatz in diesem Herbst geboren wird!“

Dieser Text erschien im original hier. 

 

Info: ERSCHIENEN auf den Zwergperten. 

Grundsätzliches zum Tragen eines Babys in der Babyschale!

ZITAT:

„Nun ist aber das Kind glücklich in der Babyschale, die Eltern mögen die Babyschale ebenfalls. Wie lange kann das Kind darin liegen bleiben? Die bekannteste Faustregel besagt, dass der Kopf nicht über den Oberrand der Babyschale hinausragen darf. Das ist für die meisten Babyschalen korrekt. Manche Babyschalen mit fester Kopfstütze geben bereits andere Maßstäbe heraus. Unseren Recherchen nach sollte man es trotzdem weiterhin so handhaben, dass der Kopf in einer Babyschale niemals über den Rand schauen darf. Das heißt: Sobald nur noch wenig Platz ist, muss man sich spätestens einen Folgesitz besorgen um nicht in Zeitnot zu geraten, wenn das Kind plötzlich einen Wachstumsschub hat.

Weiterhin ist es wichtig auf die Gurthöhe zu achten. Auch bei der Babyschale sollte der Gurt auf Schulterhöhe im Sitz verschwinden. Er sollte weder zu hoch sein, noch sollte er um die Schulter herumgehen und am Rücken unterhalb der Schulter in den Sitz hineingehen. Wenn man ein Kind so fest anschnallt, dann würde die Wirbelsäule zusammengestaucht und das Kind müsste sich krümmen. Da die Eltern das nicht möchten, schnallen sie das Kind oft nicht fest genug an. Auch wichtig ist die Gewichtsgrenze. Babyschalen gibt es in Gruppe 0 bis 10kg und in Gruppe 0+ bis 13kg. Dies kann man der Anleitung oder dem orangenen Prüfetikett entnehmen. Worauf es absolut nicht ankommt, das ist die Beinlänge. Die Beine dürfen an der Sitzbank anstehen, sie dürfen auch angewinkelt sein. So lange es das Kind nicht stört, geht hiervon kein Sicherheitsrisiko aus.“

Viele weitere Tipps und Ratschläge rund um Gesundheit und Psychologie, Erziehung, die neusten Nachrichten rund ums Thema Familie und Kinder sowie viele tolle Bloggertexte und Produkttests findet Ihr im Müttermagazin.
Besucht uns doch auch auf Facebook, Instagram, Twitter oder in unserem Youtube- Kanal und lasst uns gerne ein Like da? Hier findet ihr lustige, spannende und exklusive Fotos, Videos und Hintegrundgeschichten aus dem Leben mit der vierjährigen Ruby. Wir sagen nur „Willkommen in der Trotzphase“

Euch gefällt unser Artikel? Du bist auch Alleinerziehend oder hast eine Großfamilie? Ihr habt Anregungen, Wünsche, Lob oder Kritik? Oder Ihr habt Lust selbst über euer tolles, oder verrücktes Familienleben etwas zu schreiben? Ihr seid in einem Gebiet bestens Informiert und wollt andere aufklären? Mit etwas Glück könnt ihr den Text bei uns zu veröffentlichen.

Dann schreibt uns eine Mail an Kontakt@Muettermagazin.com

Je mehr ihr und über eure Wünsche verratet, umso mehr können wir auf euch eingehen. Wir nehmen euch Ernst. Eure Sorgen, eure Ängste und euer Lob ist der Puls des Müttermagazins. Ohne euren Input sind wir nicht das, was wir sein wollen. DANKE!

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.