Da soll mal jemand sagen, es gibt keine tollen, neuen Ideen! Es gibt sie nämlich doch! Bei unserer neusten Entdeckung hat eine Mama aus Düsseldorf aus ihrer Not heraus ein schönes Unternehmen gegründet, welches wir euch unbedingt mal vorstellen wollen!

Wisst ihr noch, was euer Kinderwagen und die nachfolgenden Buggys gekostet haben? Kam ein Geschwisterchen dazu und plötzlich musste ein Geschwisterwagen angeschafft werden? Als die Kinder dann groß genug waren, wurden diese Gegenstände mit großem Wertverlust und jede Menge Stress wieder verkauft? WISST IHR NOCH?

Genau. Und aus diesem Dilemma heraus, hat Ekaterina Deutschlands ersten MIET-Service für Kinderausstattung gegründet. Wer jetzt glaubt, er muss über lange Zeiträume mieten und verpflichtet sich ewig, der irrt sich gewaltig, denn dieser neue Service umfasst auch KURZZEITVERMIETUNGEN von Babyschalen fürs Auto, Kinderwagen, Buggys und sogar Zubehör.

WANN BRAUCHE ich sowas? NUN, wie oft machen wir Urlaub, entweder mit dem Auto oder mit dem Flugzeug und nehmen sooooo viel Kram mit, die wir in zahlreichenTaschen, Rucksäcken und Koffern verstauen? Oder wir planen einen kleinen Wochenendtrip zur besten Freundin, die leider in einer anderen Stadt lebt? Oder aber besagte Freundin besucht euch und reist mit Sack und Pack in eure Stadt?

Stellt euch vor, ihr müsstet weder eine Babyschale, noch einen Kinderwagen mitschleppen? Stellt euch vor, der Kinderwagen stünde direkt am Zielort schon für euch bereit? GUTE IDEE? Wir finden: GROßARTIGE IDEE! Genau da setzt der Vermietungsservice von Mami Poppins an: Ihr könnt euch alle Dinge, die man unterwegs braucht, einfach leihen. Und das Ganze kostet erstaunlich wenig! Es gibt natürlich je nach Leihdauer (bereits ab 1 Tag) auch Ermäßigungen. Eine Woche kostet im Vergleich zu drei Tagen weniger.

Mami Poppins bietet ein Rundum-Sorglos Paket an. Ihr müsst die jeweiligen Dinge NICHT extra säubern, wenn ihr mit dem Urlaub fertig seid, DAS übernimmt Mami Poppins für euch! Alle verliehenen Gegenstände werden im Vorwege in einem Sicherheitscheck auf 100%ige Nutzungsmöglichkeit geprüft. Nach Ablauf der Mietdauer klebt ihr einfach einen mitgesendeten Rückschein auf das Paket und schon geht das gute Stück zurück nach Düsseldorf.

Das Besondere an dem Kurzzeitverleih über Mami Poppins ist, dass Ekaterina sich für einen Buggy entscheiden hat, den es SO hier in Deutschland kaum gibt. Der Babyzen YOYO+ ist der weltweit ERSTE Liegebuggy, den man INS HANDGEPÄCK mit ins Flugzeug nehmen kann. Endlich immer einen Buggy dabei, kein endloses Warten mehr an der Gepäckausgabe, einfach AUFKLAPPEN und losschieben! Das hat mich immer SO genervt bei den letzen Reisen. Ruby war müde vom Flug und wollte geschoben werden und wir haben sie quer durch die Abfertigung getragen UND meistens war der Buggy das letzte Stück Gepäck, welches ankam. Der YOYO+ kann mit einem Handgriff zusammengeklappt werden UND über die Schulter genommen werden. Wie eine Handtasche! Neu kostet der YOYO+ mit Babyschale um die 600 Euro! Na, da leih ich ihn mir lieber für 10 Euro am Tag. Für zwei Wochen Urlaub sind das 80 Euro. EIN WITZ gemessen an dem Verlust an Schlepperei und Stress.

Wir haben den Service von Mami Poppins mal für euch getestet, um sicher zu gehen, dass alles nahtlos klappt. Unser heutiges Test-Duo sind Stella mit Töchterchen Luna, 14 Monate alt. Die beiden haben vor, zu Weihnachten zu einer Freundin zu reisen. Wir bestellen also den Babyzen YOYO+ und prüfen, ob er hält, was er verspricht. Gut verpackt mit Tragetasche kommt er im Büro an. Mama Stella findet, dass es ZEIT für einen Mietservice dieser Art war, denn Ausleihen erspart gerade an Weihnachten enorm viel Stress. Da die Reise mit dem Flugzeug geschehen soll, ist der Flugbuggy YOYO+ also genau das Richtige. Er passt ins Handgepäck!

Das sind die beiden Testerinnen:

bildschirmfoto-2016-11-18-um-12-54-11

Den Babyzen YOYO+ gibt es in verschiedenen Farbkombinationen, wir haben uns für ein schönes ROT entscheiden. Der Buggy hat natürlich ein 3-Punkt Sicherheitsgurt, damit besonders kleine Kinder sicher sitzen.

u4 u3

Wir fahren also los, um ein Fahrgefühl zu bekommen.

 

bildschirmfoto-2016-11-18-um-12-59-53

Mama Stella sagt:

Er fährt sich ultra leicht und wendet auf einem Punkt, das ist wirklich toll. Ich habe einen relativ großen und klobigen Buggy, da ist dieser hier eine wahre Erleichterung!“

Die entscheidende Funktion des Zusammenklappens überprüfen wir an der U-Bahn Haltestelle, denn leider ist hier kein Fahrstuhl vorhanden. Also los:

Schritt 1: Bügel nach hinten klappen 

u7

Schritt 2: Schalter am Gestell drücken und Buggy einklappen

u9 u8 u10 u12 u11

Schritt 3: Auf die Schulter und FERTIG

u14

Das Treppensteigen ist SO kein Thema mehr, unser Fotobeweis:

u19 u21 u20 u22

Auf dem Bahnsteig angekommen, faltet der Buggy sich in einer Bewegung wieder auf und klein Luna ist begeistert:

 

u28 u29 u30 u32 u31

u25

Wir fragen Stella, ob die den Mami Poppins Miet-Service von Mami Poppins nutzen würde, die Antwort kommt prompt:

JA! das würde ich definitiv tun und die Preise sind wirklich human! Endlich mal etwas wirklich SINNVOLLES!

Natürlich kann man über Mami Poppins auch Kinderwagen- und Buggys von BUGABOO leihen, ebenso Geschwisterwagen und Zubehör. Ihr könnt innerhalb des Mietzeitraumes auch jederzeit die Modelle wechseln oder austauschen.

Wir vom Müttermagazin finden diese Idee einfach so toll und ich als Mutter werde beim zweiten Kind DEFINITIV leihen, anstatt kaufen! Soviel ist klar!

Informiert euch einfach mal hier: http://www.mami-poppins.de und schenkt dieser jungen Unternehmerin euer Like auf Facebook: https://www.facebook.com/MamiPoppins/?fref=ts

 

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.