Werbung

Die Tagesbelastung einer Mutter wird heute viel zu oft unterschätzt. Eigentlich könnte man den Begriff auch ausweiten, denn die Belastung, mit der eine Mutter eines Kindes heute zurechtkommen muss, wird in den meisten Fällen nicht nur unterschätzt, sondern gar nicht geschätzt. Dies betrifft aber nicht nur den eigenen Gatten, der seiner Frau durchaus einmal in der Woche eine Freude bereiten sollte, sondern auch das unmittelbare familiäre Umfeld. Viele Frauen wissen sich dabei auch selbst nicht mehr zu helfen und stürzen sich mit aller Freude ins Internet, um Einkäufe zu tätigen, die Ihnen einen Ersatz und Freude bringen sollen. Große Schachteln mit Bekleidung und sonstigen Annehmlichkeiten, die man heute völlig sorglos im Internet bestellen kann, sollen dabei Abhilfe schaffen und zumindest einen Ersatz für den stressigen Alltag einer Mutter liefern. Einen Pack Kleidung kaufen ersetzt zwar nicht unbedingt den Stress, dem man täglich ausgesetzt ist, es kann aber doch eine Art Entschädigung sein.

Das Internet als Ventil zum Glück für Mütter

Untersuchungen belegen, dass Mütter gerne im Internet einkaufen gehen. Man weiß heute auch aus Untersuchungen, dass viele Mütter zu den besten Kunden auf Amazon gehören. Dies wurde selbst in Statistiken des Unternehmens bekannt. Natürlich will man auf diese Zielgruppe mit einem sehr speziellen Angebot einwirken und sich dieser Gruppe auch annehmen. Es werden spezielle Angebote geschnürt, die man dem Kunden anbieten kann. Im Prinzip haben diverse Online Shops hier auch ein Geschäftsmodell erkannt, indem sie auch die Männer mit in der Zielgruppe erfasst haben.

Auch Männer machen mit

Man kann dies durchaus auf die Zielgruppe der Männer anwenden. Immerhin wurde damit auch eine Lösungsmöglichkeit vorgeschlagen, den Männern ein Angebot für ihre gestressten Frauen zu machen. Männer kommen häufiger auf diese Webseiten, um ihren Frauen dann eine Freude zu machen. Man findet Geschenkideen, die auch dem Mann ins Auge stechen und die er selbst auswählen kann. Man darf natürlich dem Mann nicht die alleinige Schuld zuweisen. Immerhin sitzt er in der Regel auch den ganzen Tag im Büro und hat ebenso Stress während der Mutter zu Hause auf die Kinder aufpasst und die Wohnung in Schuss halten muss. Es ist daher eine Lösung, die auch beiden Partnern einen Lösungsvorschlag unterbreiten kann.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.