Werbung

Gastartikel von Carine aus Aachen.

Seitdem ich nun vor drei Monaten unsere kleine Edda auf die Welt gebracht habe, stellte ich die gleiche Frage nahezu jeder Mutter von zwei oder mehr Kindern, die mir begegnet ist.

Wie bringt man das Baby zum Schlafen, wenn ein noch waches und lautes Kleinkind währenddessen in der Wohnung herumtanzt?

Die Antworten reichten von „Leg das Baby für ein paar Minuten direkt vor den Fernseher, um es daran zu gewöhnen, auch bei lauten Geräusche einschlafen zu können!“, bis hin zu „Park das Kleinkind wenigstens so lange vor den Fernseher, bis das Baby eingeschlafen ist!“ Auch wenn diese Ideen bestimmt großartig sind und für viele Familien da draußen funktionieren, so kam ich langsam zu der Erkenntnis, dass diese Strategien in unserem Haushalt nicht funktionieren werden. Irgendwie habe ich zwei Kinder mit schweren Fällen von AEZV geboren.

Was ist AEZV, fragst du dich? AEZV heißt ausgeschrieben: Angst, etwas zu verpassen! Mein Ältester litt schon an dieser ätzenden Krankheit und es sieht so aus, als ob unser süßes, kleines Mädchen auch unter der Krankheit leiden könnte.

Nicht alles an AEZV ist schlecht. Der erste Schritt ist die Erkenntnis. Sobald du erkennst, dass dein Baby unter AEZV leidet, wirst du wissen, worauf du dich einstellen musst und welche Maßnahmen du ergreifen musst, damit du mit möglichst wenig Nebenwirkungen durch diese Phasen kommst. Glücklicherweise haben wir es bei meiner Tochter frühzeitig gemerkt, es bestand also die Hoffnung, dass wir es unter Kontrolle bringen können.

1. Du lachst über all die Ratgeber, die dir empfehlen, dein Baby „schläfrig, aber noch wach“(von wegen perfekter Zeitpunkt und so) ins Bett zu legen. 

AEZV-Babys sind entweder wahnsinnig aufgedreht und wach, oder todmüde. Es gibt kein Dazwischen.

2. AEZV-Babys zeigen keine Anzeichen von Müdigkeit, bis es dann zu spät ist.

Dein Baby könnte den ganzen Tag damit verbringen, mit strahlenden Augen herum zu kichern, bevor du überhaupt merkst, dass es total übermüdet ist. Wenn du dein Baby gähnen siehst, ist es schon vorbei. Viel Spaß bei der Einschlaf-Begleitung in den nächsten anderthalb Stunden.

3. Es kann Stunden dauern, bis ein AEZV-Baby eingeschlafen ist.

Du wirst schaukeln, hüpfen, putzen, klopfen, wickeln, singen und summen, bis deine Hände taub sind und deine Kehle schmerzt, aber dein Baby wird dich weiterhin mit diesen großen Augen anschauen und strahlen.

4. AEZV-Babys schlafen nicht „unterwegs“.

Du wagst es nicht, einen dieser Autospiegel zu kaufen, durch die man das Kind auf dem Rücksitz beobachten kann, weil du dir lieber gar nicht bewusst werden willst, dass dein Baby die ganze Stunde wach geblieben ist, bis ihr bei Oma und Opa angekommen seid. Schade, dass das Kleinkind so verdammt ehrlich ist. „Und Leon, schläft sie?“ „Nein Mama, Edda schläft nicht!“ Düüüdddüüüüüüümmmmmm.

Eine Fahrt in den Wildpark? Ihr fahrt in den Urlaub? Stellt euch auf genau 0 Nickerchen ein. Warum sollte dein Baby, das erst vor ein paar Wochen auf diese Welt kam, überhaupt schlafen wollen, wenn es doch so viel zu sehen gibt?

6. AEZV-Babys schlafen nicht beim Stillen ein. 

Trotz der Tatsache, dass du sogar auf Koffein verzichtet hast, bevor du überhaupt schwanger wurdest, dockt sich dein Baby so energiegeladen von der Brust ab, als hätte es gerade einen doppelten Espresso getrunken.

7. Ein AEZV-Baby in der Öffentlichkeit zu stillen, ist keine gute Idee. 

Dein Baby wird alles in seiner Macht stehende tun, um sich auf alles andere zu konzentrieren, als auf die prall gefüllte Brust. Du musst das Baby von der Außenwelt regelrecht abschotten (Stillschal, Tücher, Schals…), damit es sich aufs Trinken konzentriert.

8. AEZV-Babys fangen schnell an, die Schlafroutine zu durchschauen und sie protestieren lautstark.

Leider wird sich dieser Widerstand höchstwahrscheinlich bis weit ins Kleinkindalter hinein fortsetzen. Mach dir keine Sorgen. Ich bin mir sicher, dass sie später gerne den ganzen Tag lang schlafen werden, wenn sie irgendwann in der Pubertät sind.

9. Apropos „Schlafroutine“, ein langes Bad regt AEZV-Babys nur dazu an, noch wacher zu sein. 

Bäder entspannen sie nicht. Babymassagen werden mit Kitzelkämpfen verwechselt. Befolge  bitte meinen Rat: Mach es kurz und bündig.

10. AEZV-Babys haben einen extrem leichten Schlaf. 

Verdunkelungsrollos und Spieluhren sind ihre besten Freunde. AEZV-Babys werden nicht bei Lärm einschlafen, egal wie sehr du es auch versuchst, sie daran zu gewöhnen. Mein Sohn verbrachte seine ersten Monate in einer Großstadt (Berlin MITTE!!), so dass man meinen könnte, er hätte sich daran gewöhnt, bei dem permanenten Lärmpegel einschlafen zu können. Nein, hat er nicht.

11. AEZV-Babys bekämpfen den Schlaf mit allem, was ihnen zur Verfügung steht.

Manchmal denkst du gerade, dass du die Schlacht gewonnen hast, weil die Äuglein deines Babys träge werden, nur damit sie sie plötzlich mit einem neuen Anflug von Energie wieder öffnen. Das wird dich zermürben. Schaue deinem Babys niemals in die Augen, wenn es einschlafen soll. Ein Blick von dir wird es noch mindestens drei Stunden lang wach halten. Glaub mir!

12. AEZV-Babys sind schlau.

Okay, ich weiß nicht, ob das wahr ist, aber irgendwas positives müssen wir uns ja vor Augen führen, damit uns dieses Kind nicht den letzten Nerven raubt.

Wenn du die meisten genannten Punkte mit JA beantworten kannst, tut es mir leid, dir sagen zu müssen, dass dein Baby höchstwahrscheinlich an einem ernsten Fall von AEZV  leidet. Glücklicherweise ist deine Situation nicht hoffnungslos. Finde einfach den dunkelsten Raum in im Haus, dreh das weiße Rauschen auf höchste Lautstärke und bleibe einfach für ein bis zwei Jahre dort.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.