Werbung

Ein Gastbeitrag von Lisa aus Rosenheim

In letzter Zeit sind meine Schuhe und meine Mascara auf öfter wundersame Weise verschwunden. Du hast sie dir wohl „ausgeliehen“. Es fühlt sich an, als wäre es erst gestern gewesen, als ich auf der Suche nach deinem Lieblings-Zebra war, damit du in Ruhe einschlafen kannst. Hugo das Zebra lebt jetzt in einer Kiste in deinem Schrank und du wirst nächsten Monat dreizehn Jahre alt.

Natürlich wusste ich, dass diese Teenagerjahre irgendwann kommen würden. Ich habe vielleicht mein Alter verdrängt, aber ich habe deins nie vergessen. Wenn ich ehrlich bin, freue ich mich für dich und ich freue mich auf die Frau, die du bald sein wirst. Dies ist die Zeit, in der du beginnst dich zu entdecken und jetzt beginnst du auch genau herauszufinden, wer du bist und worum es dir im Leben geht.

Dies wird jedoch keine einfache Reise sein, also mach dich bereit, dass es holperig wird und du zwischendurch mal die Bremse ziehen musst.

Wisse, dass es Tränen und Enttäuschungen geben wird, die, obwohl sie schmerzhaft sein werden, sie machen dich letztlich zu einer starken Persönlichkeit. Es wird auch Freundschaften, Erfahrungen und Errungenschaften geben, die du ein Leben lang schätzen wirst.

Oh, und es wird Menschen geben, in die du dich verlieben wirst.

Und du wirst dich in den kommenden Jahren mehr als einmal verlieben.

Also, bevor das passiert, dachte ich, ich gebe dir ein paar Worte mit auf den Weg.

Wenn es um Beziehungen und Liebe geht, denke immer daran:

1. Mach dich nicht selbst klein
Wenn du in einer neuen Beziehung steckst, oder wenn es jemanden gibt, den du sehr magst, dann weise ihn oder sie nicht direkt auf deine persönliche Unsicherheiten oder Fehler hin. Mach dich nicht klein. Halte Augenkontakt und trau dich, du selbst zu sein.

Ich meine damit, dass du nicht schlecht von dir selbst sprechen sollst. Natürlich solltest du im Laufe der Zeit einige deiner verletzlicheren Seiten in deiner Beziehung zeigen aber bitte nicht am Anfang.

 

2. Date jemandem, von dem du nie gedacht hättest, dass du mit ihm ausgehen würdest.
Probier es aus! Zeit mit jemandem zu verbringen, der wirklich anders ist als du, bedeutet, das Leben (oder zumindest einige Erfahrungen) aus einer neuen Perspektive betrachten zu können. Wenn du deine sog. Komfort-Zone auch mal verlässt, dann birgt das viel Entwicklungspotenzial für dich selbst. Und darum geht es im Leben. Du kannst viel besser herausfinden, wer du bist und was du dir wünschst, wenn du Zeit mit verschiedenen Arten von Persönlichkeiten verbringst.

3. Verliere dich selbst niemals. 
Dies geschieht, wenn du mehr zu einer Reflexion deines Partners wirst, und weniger die Person, die du warst, als ihr euch kennengelernt habt. (Du kopierst den Modestil, ihr steht plötzlich auf die gleichen Filme, die gleiche Musik und so weiter. Du passt eventuell sogar deine Sprache an, indem du Redewendungen etc. übernimmst ). Einiges davon ist natürlich ganz normal,  aber vergiss nicht, auch deine eigenen Interessen zu berücksichtigen.

Wenn du dir nicht sicher bist, was deine eigenen Interessen gerade sind, nimm dir die Zeit, um es herauszufinden. Halt an dem fest, was dich zu DIR gemacht hat. Jeder, der es wert ist, Zeit mit dir zu verbringen, sollte offen sein für das, was du magst, und bereit sein, Zeit mit den Dingen zu verbringen, die dir wichtig sind. Beziehungen gehen immer in beide Richtungen und das muss dir immer bewusst sein!

* Hinweis: Wenn du das Gefühl hast, sich selbst zu verlieren, mach dir keine Sorgen: Du findest wieder zu dir zurück

4. Lass deine Freunde nicht fallen.
Selbst wenn du in einer Beziehung bist und du so verliebt bist, dass du jede Sekunde zusammen mit ihm/ihr verbringen willst, so vergiss bitte DEINE alten Freunde nicht. Um diese guten Freunde nicht zu verlieren, musst du sie gut behandeln und ab und an auch für sie da sein. Egal, was passiert: Freunde waren VOR deiner Beziehung schon da.

* Hinweis: Gute Freunde sollten sich gegenseitig trösten, sich gegenseitig unterstützen und gegenseitig füreinander da sein.

5. Die Entscheidung darüber, ob du Sex haben willst oder nicht, liegt immer bei dir.
Wenn „es“ passiert und du auf halber Strecke merkst, dass du doch nicht willst -VÖLLIG ok.

Du hast die Verantwortung für deinen Körper, egal in welcher Situation du dich befindest. Du solltest deine Intimität mit Menschen teilen, die dich respektieren und mit denen du dich wohl fühlst. Sex mit der richtigen Person kann wundervoll sein. Sex mit jemandem, der keinen Respekt vor dir hat … das genaue Gegenteil.

* Hinweis: Es ist völlig egal, in welches Geschlecht du dich verliebst. Liebe kennt kein Geschlecht. Ich möchte nur, dass du glücklich bist!

6. Fehler sind okay! 
Du wirst Fehler machen, wenn es um Liebe, Sex und Beziehungen geht. Denk immer daran: Fehler zu machen ist menschlich. Jeder Mensch macht Fehler. Diese „Ach du Scheiße,- was hab ich mir dabei nur gedacht“- Entscheidungen passieren allen Menschen irgendwann mal. Es ist wichtig, die eigenen Fehler reflektieren zu können, um sie nicht dauernd zu wiederholen.

Und jetzt auf ins Leben, ich bin für dich da!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.