Werbung

Ein Gastbeitrag von Sanna aus Oldenburg

Zu nah dran oder zu weit entfernt… Was ist denn nun der beste Alters-Abstand zwischen zwei oder mehr Kindern?

Letztlich hängt das auch immer ein bisschen vom Kind ab. Meine Freundin z.B. hatte ein mega ruhiges und ewig schlafendes Kind, so dass die bereits nach einem Jahr stark genug für ein zweites Kind war. Nun, das zweite Kind war aber das genaue Gegenteil vom ersten 🙂 Lasst uns mal die Vor- und Nachteile der Alterslücken begutachten.

Weniger als ein Jahr Altersunterschied zwischen den Kindern 

Neun bis zehn Monate Altersunterschied ist rein biologisch schon die kleinste Lücke, die du haben könntest. Das kann einerseits ziemlich krass werden, sich aber andererseits auch  total positiv auswirken.

Vorteile
Die Kinder sind so nahe beieinander, dass sie in der Lage sind, die Welt quasi auf gleicher Ebene entdecken zu können.
Wenn die Geburtstage dann auch noch richtig fallen, könnte es sogar sein, dass sie in die gleiche Klasse kommen, was bedeutet, dass sie vieles im Alltag wie Zwillinge miteinander teilen können.
Da sie fast gleich alt sind, finden sie auch theoretisch die gleichen Dinge toll. Du kannst Glück haben und sie beschäftigen sich sogar von Zeit zu Zeit miteinander, ohne dass du permanent dabei sein musst.

Nachteile
Dieser Altersabstand würde für dich bedeuten, dass du kurz nach der ersten Geburt wieder schwanger wirst, was wiederum auch bedeutet, dass du eventuelle Schwangerschaftssymptome wie Morgenübelkeit  oder bleierne Müdigkeit erneut meistern musst, während du dich dabei noch um ein Neugeborenes kümmern musst und dabei gleichzeitig noch all die schlaflosen Nächte durchstehen musst…, ziemlich hart!
Wenn du dem Entbindungstermin näher kommst, wird dein Ältestes nur etwa sieben oder acht Monate alt sein, was zu jung ist, um verstehen zu können, was da vor sich geht, und deswegen reagieren Babys häufig mit noch mehr Einfordern von körperlicher Nähe. Das Baby für die Geburt Zuhause lassen zu müssen, könnte deinem Baby wirklich weh tun und du könntest deswegen Schuldgefühle bekommen.
Sobald dein zweites Baby da ist, hast du plötzlich ein Neugeborenes mit all den  Bedürfnissen bei dir aber auch noch ein anderes Kind unter einem Jahr, das auch noch einen sehr großen Teil deiner Aufmerksamkeit braucht und es könnte schwierig sein, sich andauernd in zwei Hälften teilen zu müssen.

12 bis 18 Monate Altersunterschied

Vorteile
Kinder mit diesem Altersunterschied sind immer noch sehr nah aneinander dran, der Vorteil des Spielgefährten gilt hier also immer noch.
Dieser Altersunterschied kann auch Vorteile für die Berechnung deiner Elternzeit haben. Es kann sinnvoller sein, dass ein Elternteil für eine gewisse Zeit bei den kleinen Kindern zu Hause bleibt und erst dann wieder in den Job zurück kehrt, wenn beide etwas älter sind, als wieder zur Arbeit zurückzukehren, nur um kurz darauf wieder wegen Kind Nummer zwei aufhören zu müssen.

Nachteile
Wenn zwei kleine Kinder so nah beieinander liegen, dann kann es zu ähnlichen Problemen wie bei der Lücke von weniger als einem Jahr kommen. Du hast den Druck zwei sehr kleinen Kindern in ihren Bedürfnissen gerecht werden zu müssen.
Wenn dein Kind erst 18 Monate alt ist, wenn dein neues Baby kommt, hast du  wahrscheinlich zwei Windelkinder Zuhause. Außerdem kann es dazu kommen, dass du das Bedürfnis verspürt, das ältere Kind abstillen zu wollen, bevor ihr beide wirklich bereit dafür seid. Einfach weil Tandemstillen evtl. einfach zu viel für dich ist.

Altersunterschied von zwei Jahren

Vorteile
Dieser Altersunterschied ist sehr beliebt, da der Körper genug Zeit hatte, um sich von der ersten Geburt erholen zu können aber die erste Geburt ist noch nicht zu weit weg, um sich auf ein neues erstes Mal einstellen zu können.
Dieser Altersunterschied kann auch für das erstgeborene Kind gut sein, da es nun unabhängiger wird und nicht mehr ganz so viel von deiner Zeit benötigt, und vielleicht sogar einige Stunden pro Woche mit der Spielgruppe oder in der Krippe ist.
Dieser Altersunterschied ist auch aus praktischen Gründen ganz hervorragend: Du hast noch alles an Klamotten und Möbeln da, das erste Kind wächst eh gerade aus allem raus und das neue Baby kann das dann direkt „übernehmen“.

Nachteile
Es kann anstrengend werden, deinem Kleinkind, das gerade langsam in die Trotzphase kommen, zu erklären, dass die Familie Zuwachs bekommt. Eifersucht ist in dem Alter durchaus ein Thema, so dass die Aufnahme eines Geschwisters nicht ganz reibungslos verläuft könnte. Stichwort: Enttrohnung des Erstgeborenen.

Drei Jahre und älter

Vorteile

Eine Geschwisterrivalität kommt seltener vor, wenn du drei Jahre oder länger wartest, bevor du dein zweites Kind bekommst. Dein erstes Kind versteht schon sehr gut, es hat seinen Platz in der Welt gefunden und es möchte dir sogar sehr gerne mit dem neuen Baby helfen.
Ein größerer Altersabstand bedeutet, dass jedes Kind mehr Zeit mit der Mutter alleine genießen kann. Das erstgeborene Kind hatte dich mindestens drei Jahre lang für sich allein und erforscht jetzt neue Herausforderungen im Kindergarten oder in der Schule, so dass du ein bisschen mehr Zeit hast, eine intensive Nähe mit dem neuen Baby zu genießen, ohne dass das älteste Kind darunter leiden muss.

Nachteile
Diese größere Alterslücke kann durchaus bedeuten, dass es nicht so viele Berührungspunkte unter den Geschwistern gibt, da sie sich wahrscheinlich in sehr unterschiedlichen Phasen ihres Lebens befinden, was wiederum bedeutet, dass sie nicht immer zusammen spielen wollen. Eine weniger enge und intensive Bindung zwischen ihnen könnte insbesondere in den ersten Jahren das Ergebnis sein.
Manchmal tun sich Eltern auch schwer, erneut den Schlafmangel und die vielen Anfangsholpereien durchmachen zu müssen.

Ihr seht, wie immer im Leben gibt es Vor- und Nachteile, so dass die Moral dieser Geschichte folgende ist: „Es gibt keinen „perfekten“ Zeitpunkt, um Baby Nummer zwei zu bekommen.

Letztendlich kann man aber doch sagen, dass es egal ist, wieviel Jahre zwischen deinen Kindern liegen, weil es für ihre Beziehung im Erwachsenenalter keinen Unterschied machen wird, entweder sie lieben sich oder eben nicht. Die Tatsache nach einer starken Bindung zwischen Geschwistern ist keine Sache des Altersunterschiedes sondern ein Ergebnis aus vielen unterschiedlichen Faktoren.

Ihr macht das schon 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.