Ein Gastbeitrag von Ella aus Berlin.

Lasst uns über Kindergeburtstage sprechen. Was für eine wunderbare Möglichkeit, endlich wieder mit Freunden und Familie zusammenzukommen, um ein neues Jahr im kostbaren Leben des Kindes zu feiern.

Nach ein paar Jahren nutzt sich der Zauber von diesen Zusammenkünften allerdings ab. Die lieben Kleinen gehen in die Schule, und jetzt nehmen neben deiner geliebten Familie auch die neuen Freunde deiner Kinder an dieser Feierlichkeit teil. Und diese neuen Freunde kommen natürlich nicht allein. Sie kommen mit einem oder manchmal mit beiden Elternteilen. Und plötzlich sitzen da Menschen, die du eigentlich gar nicht kennst,  allerdings werdet ihr durch die Geburtstagsfeiern eurer Kinder immer vertrauter miteinander. Einige davon werden sogar zu Freunden. Die meisten allerdings nicht.

Im Laufe der Jahre konnte ich eine Liste mit den „Schrecklichsten Elterntypen, die jemals an unseren Partys teilgenommen haben“ erstellen. Und ich bin so frei und teile heute meine Erkenntnisse mit euch 🙂

Die „Wir-wollen-nur-ganz-sicher-gehen-Eltern“

Wir haben dir eine Karte per Post geschickt, verfolgten dich mit weiteren vier E-Mail-Erinnerungen, aber trotzdem nervst du uns permanent mit deinen Fragen! Also: WAS IST JETZT MIT DER PARTY? Sollen wir früher kommen? Kann ich mitkommen? Bis wann geht die Party? Antworte mir doch mal! Beantworte bitte alle meine Fragen und lass es mich unverzüglich wissen! Immerhin ist die Party schon in sechs Wochen!

 Die „Wir-kommen-grundsätzlich-zu-früh-Eltern“

Hey, was hat zwei Daumen und feiert gerne? Genau, unser kleines Mädchen. Aber wenn ich euch darum bitte, um 13:00 Uhr zu unserer Party zu kommen, tut ihr niemandem einen Gefallen damit, wenn ihr bereits um 12:45 Uhr hier eintrudelt. Wir befinden uns mitten in den Vorbereitungen. Wir bauen letzte Deko auf, machen Familienfotos und kämmen die Haare des Kindes. Und dann kommt ihr. Ich stehe dann da und es sieht so aus, als ob ich euch unterhalten soll. Das wird nicht passieren, Freunde. Und mit „Freund“ meine ich eine Person, die ich eigentlich gar nicht kenne. Also bitte bleibt noch mindestes 14 Minuten draußen, anstatt euch hier zu langweilen.

Die „Papas-die-die-Einladung-nicht-richtig-gelesen-haben“

Oh, du großartiger Papa, du hast es geschafft, das Kind zu waschen, anzuziehen und aus dem Haus zu bekommen, um der Mama eine Pause zu gönnen. Ich sollte diese Gelegenheit wahrscheinlich nutzen, um dir zu sagen, dass die Party, an der ihr gerade teilnehmen wollt, nicht diejenige ist, für die du sie hältst. Ich kenne dich nicht, mein Mann kennt dich nicht und dein Kind kommt meinem Kind leider nicht bekannt vor. Du bist hier falsch. Ja, dieser Indoorspielplatz ist riesig. In diesem Moment finden hier noch vier weitere Partys statt. Finde die richtige Partygesellschaft zumindest bevor die Pizza geliefert wird oder bereite dich innerlich darauf vor, nicht zu blöd aus der Wäsche zu gucken, wenn du den Namen des Kindes auf dem Kuchen liest…. Das hier ist die Party von Janosch, da drüben ist die von Mia!

Die „Totale-Fitness-und-Schminken-bis-zum-umfallen-Mama“

Hey, ich versteh dich…. Wir waren nicht immer diese Milchmaschinen. Es gab auch ein Leben vor unseren Kindern. Einige von uns schaffen es sogar auch mit Kindern, jeden Tag zu duschen. Und hey, ich mag Mascara auch gerne, wenn ich denn daran denke. Wie die meiste Zeit auch, trage ich heute am Geburtstag meines Kindes eine Jeans und zur Fier des Tages eine Bluse. Ich habe mir ein wenig Mühe gegeben. Grundsätzlich finde ich Verkleiden auch echt witzig. Ich glaube jedoch, dass einen besseren Ort für Verkleidungen gibt, wie zum Beispiel Freitag- und Samstagabende, wenn man in einem trendigen Restaurant oder Nachtclub ist, kurz bevor das „Oh-Gott-ich-bin-alt“-Gefühl einsetzt und man vor Mitternacht nach Hause gehen muss, weil, naja, weil es Mitternacht ist und man erschöpft ist. Haben wir das früher ernsthaft jedes Wochenende gemacht? Verrückt.

Aber wo war ich…. oh ja, Verkleidungen sind unter bestimmten Umständen total toll. Weißt du, wann es nicht so toll ist? Wie wär’s mit einer kleinen Kindergeburtstagsparty? Wir alle sind hier auf den Ernstfall vorbereitet und können in unserer bequemen Kleidung jederzeit ein Kind retten. Es ist 14 Uhr an einem Samstagnachmittag und du siehst aus, als würdest du direkt zu Pool-Party in Las Vegas gehen wollen, anstatt  auf einen Kindergeburtstag. Es sieht einfach nur albern aus.

Die „Mich-kümmert-es-einen-Scheiß-was-mein-Kind-so-treibt-Mutter“

Wie ich eingangs bereits sagte, Geburtstagsfeiern bieten eine gute Gelegenheit, andere Eltern kennenzulernen. Bitte amüsier dich. Deshalb bist du hier. Nun, und um auf dein Kind aufzupassen. Oh ja, erinnerst du dich noch an dein Kind? Er ist derjenige, der dem Geburtstagskind gerade einen Eimer mit Klebstoff über den Kopf gegossen hat. Ja, du solltest vielleicht etwas dagegen unternehmen. Danach kannst du gerne zu diesem Gespräch zurückkehren.

Die „Petze!“

Du beobachtest meinen Jungen jetzt schon seit Beginn der Party. Auch dein Kind und jedes andere Kind wird genauestens von dir durchleuchtet. Wenn mein Kind, nachdem es von deinem kleinen Jungen sechs oder sieben Mal geschubst und geschlagen wurde, endlich entscheidet, dass es genug hat und zurückschlägt, dann schiesst du wie ein Kampfhund aus der Ecke und weist mich wutentbrannt darauf hin, dass mein Kind gerade dein Kind geschubst hat. Wie interessant.

Die „Eltern-deren-Kind-glaubt-es-sei-seine-Party!“

Hallo liebe Familie XY, willkommen auf der Feier unseres Kindes. Genießt die Party! Habt eine schöne Zeit! Wie ich sehe, amüsiert sich eure Kleine. Sie scheint sich auf dem Stuhl des Geburtstagskindes sehr wohl zu fühlen. Oh, und sie scheint auch den besonderen Geburtstagshut des Geburtstagskindes beschlagnahmt zu haben. Ja, er sieht toll an ihr aus. Oh, und schau dir das an, sie bedient sich am Geburtstagskuchen, der eigentlich erst später angeschnitten werden sollte. Lecker, oder? Und jetzt bittet das Geburtstagskind sie, ihm seinen Hut zurückzugeben und von seinem Stuhl runter zu steigen. Das hast du aber lieb gesagt, mein Junge, aber das Kind, das denkt, dass es seine Party ist, hört dir leider nicht zu. Was ihre Eltern angeht, so ist ihr Mangel Aktivität wirklich bemerkenswert. Ah ja….Indem sie nicht von seinem Stuhl stieg, seinen Kuchen aß und ihm seinen Hut nicht zurück gegeben hat, hat sie das Geburtstagskind jetzt ganz offiziell zum Weinen gebracht…. Auf seiner eigenen Party. Und du stehst weiterhin da und schaust zu und tust nichts. Danke dafür.

Die „Hungrigen-Flusspferd-Eltern!“

Dieses Merkmal hier bezieht sich nicht auf eine bestimmte Körperfülle. Dieses bezieht sich auf die Eltern, die sich am Buffet verdrängen und alle helfenden Hände wegschieben, die gerade dabei sind die Pizza gerecht an die Gäste zu verteilen, um sich selbst dann einen Teller voll zu laden..Ach, wie nett, ihr wolltet beim Verteilen helfen?…. oh, nein, warte….Das war alles nur für euch? Vergesst es.

Die „Küchen-Chefs!“

Also, die Tante des Geburtstagskindes hat einen ziemlich spektakulären Kuchen gebacken. Er besteht aus zwei Schichten und darauf befindet sich ein 3-D-Vulkan aus Kuchen, aus dem flüssige Marshmallow-Creme blubbert, außerdem wurde er mit grauer Buttercreme überzogen. Aber du ignorierst gekonnt die Zeit und Mühe, die in diese Sache gesteckt wurde, als du plötzlich lautstark verkündetest: „Oh, deine Schwester war aber sehr geizig mit der Glasur.“ Ich kann dir hiermit versichern, dass die Schwester mit nichts anderem geizig war als mit zahlreichen Faustschlägen, die sie trotz ihrer tiefsten Sehnsüchte Gott sei Dank noch zurückhalten konnte. Für das Protokoll, Kuchenchefs kritisieren nicht nur den Kuchen, sondern sie werden dich auch wissen lassen, dass sie eine bessere Pizza gehabt haben, ein anderes alkoholfreies Getränk bevorzugen und die angebotenen Snacks leider nicht schmecken. Hey, Küchenboss. Was ist das beste Essen? Richtig, kostenloses Essen. Halt die Klappe da drüben.

 Die „Porno-Party-Eltern“

Hey, ihr zwei. Das ist wirklich süß, dass ihr beide nach fünf oder zehn Jahren Ehe immer noch aufeinander steht. Aber ehrlich gesagt, das Knutschen während des Singens war für einige der kleineren Zuschauer etwas anstrengend. Außerdem war das Gefummel während des Gefriertanzspieles echt unangebracht. Und offen gesagt, wenn man seinen Ehepartner vor allen anderen so verführerisch füttern muss, bringt es uns wirklich alle vom Kuchen weg…. Und ich hasse es, wenn ich keinen Kuchen essen kann. Hört einfach auf. Das ist ein echt gruseliges Verhalten auf einer Kinderparty.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.