Ein Gastbeitrag von Steffi aus Köln

Oh, hey! Hallo, alte Freundin.

Das ist aber schön, mal wieder was von dir zu hören. Unglaublich, wie lang ist das jetzt her? Zehn Jahre? Fünfzehn? Es fühlt sich an, als wäre es gestern gewesen, als wir uns den Badezimmerspiegel und den Eyeliner teilten, um uns für die Disco aufzudonnern.

Erinnerst du dich an den Tag, als wir bei der Matheklausur schummeln wollten und erwischt wurden? Statt einer schlechten vier haben wir beide so eine glatte 6 kassiert.

Oder als wir uns auf der Klassenfahrt ein Zimmer teilten und uns heimlich zu den Jungs geschlichen haben?

MEIN GOTT. Das waren noch Zeiten, oder?

Also, wie läuft es bei dir? Alles gut? Jaja, die Kinder werden so schnell groß, oder? Ja, aus dem Windelalter sind wir raus, Gott sei Dank! Schätze, ich kann nun endlich anfangen, mein Bafög zurück zu zahlen? Juhu!

Oooooh. Du hast einen neuen Weg gefunden, um finanziell unabhängig zu sein, darfst mir aber nicht erzählen, wie?? Du hast gerade dieses lebensverändernde Unternehmen mit den unglaublichen Produkten entdeckt? Und da unser Gespräch ja bereits eh in diese Richtung gegangen ist, möchtest du mir mehr davon erzählen? AAAchhhh…….

Ähhhm… Nein… Ich muss dich leider genau hier schon stoppen.

Um eins klar zu stellen: Ich hab dich echt wahnsinnig gern. Ich bin froh, dass du mich angeschrieben hast und wir nach all den Jahren mal wieder quatschen können. Aber es gibt weiß Gott nichts, wirklich nichts auf dieser Welt, das mich davon überzeugen könnte, ein Teil von eurem Diät-Scheiß- ähm ich meine, eurer Challange- zu werden!

Es ist mir egal, ob du es schaffst, das meine Leggings nicht mehr aussehen, als würden sie 40 Kilo feinste Valensina-Orangen auspressen. Es ist mir auch egal, ob die dazu gewonnene  Energie meinen Arsch in drei Monaten von der Couch und über die Ziellinie des Berlin- Marathons bringen kann. Und so sehr ich auch Überraschungen mag, ich bin nicht wirklich in der Stimmung, mich davon überraschen zu lassen, wie scheiße deine Abnehm-Shake- Pampe schmeckt.

Aber warte – geh nicht! Es ist so lange her, seitdem wir das letzte Mal geredet haben, und ich bin nicht sauer auf dich, weil du mich angeschrieben hast. Im Gegenteil, ich bin froh, dass du etwas gefunden hast, das dir solchen Spaß macht. Ich sehe auch darüber hinweg, dass ich mich eigentlich gekränkt fühle, weil du mir eine Diät aufzwingen willst… Klar, ich sehe nicht mehr aus wie damals mit 16, als ich tatsächlich noch diese kleinen bauchfreien Shirts tragen konnte. Aber ich bin ja auch nicht mehr 16. Ich glaube an diesen Shake- Diät- Scheiß einfach nicht.

Weißt du, ich kann dieses Diät-Modell und vor allem die Firma dazu, einfach nicht unterstützen. Und wenn ich ehrlich bin, fühlt es sich so an, als hätten sie einer weiteren Person, die ich echt mag, eine Gehirnwäsche verpasst. Die ganze Sache kotzt mich nur an. Es ist nicht so, dass ich dich nicht unterstützen möchte. Verdammt, wenn ich dich dafür bezahlen könnte, umzudrehen und wegzurennen, würde ich es jetzt tun.

Aber ich vermute, du steckst da eh schon zu tief drin, oder?

Das ist es. Ich weiß genug über diese Schneeball- Systeme, ich weiß auch, dass du dir diese ganze Sache kaufen musstest – Shakes, Drinks, Ergänzungsprodukte… what ever -weil du geglaubt hast, dass es deine große Chance ist. War es auf einer Party? Eine „Konferenz“? Eine Freundin von damals, die dich angeschrieben hat? Ich nehme an, dass sie eine Reihe schicker Phrasen benutzten, rund um das „Warum“ und wie toll es doch ist, „selbstständig“ zu sein. Dir wurde der Kopf gewaschen und du wurdest von vorne bis hinten eingelullt. Du würdest gesünder und fitter werden. Ein ganz neues Lebensgefühl kennenlernen. Und erst das wahnsinnig viele Geld, das du verdienen wirst. Du kannst zuhause bei deinem Kind bleiben und du wärst gleichzeitig finanziell unabhängig. Es klang alles zu gut, um wahr zu sein, oder?

Ich wette es war so.

Nun, das ist peinlich, aber jemand muss es dir sagen … Es klang zu gut, um wahr zu sein, weil es zu gut war, um wahr zu sein.

Es spielt keine Rolle, welcher Firma du auf den Leim gegangen bist, wenn Sie dich dazu bringen, deine Freunde auf Facebook zu nerven und sämtliche Seiten und Gruppen voll zumüllen, ist und bleibt es einen scheiß Schneeballsystem. Und um ehrlich zu sein… Die Statistiken sehen nicht gut für dich aus. 99% der Menschen, die bei einem Schneeballsystem mitmachen, verlieren Geld. Das ist Fakt.

Und ich weiß, dass du eigentlich taff und klug bist (ich meine, hallo – wir sind aus einem bestimmten Grund Freunde geworden ), aber lass uns ehrlich sein: Diese Zahlen sind scheiße.

Also so richtig scheiße….

Selbst wenn du denkst, dass du die eine von 100 bist, die einen Gewinn machen wird (und hierbei reden wir von ein paar Kröten) … willst du wirklich 100 deiner Freunde mit in den Abgrund ziehen?

Willst du das? Echt jetzt?

Okay, ich schätze, dann trennen sich unserer Wege hier wieder für eine Weile. Wir haben diese tollen Erinnerungen an früher und für den Fall (ungefähr 99%), dass du bald die Schnauze voll hast von deinem System, so hoffe ich, dass du dich bald wieder bei mir meldest.

Denn wirklich, du bist ein feiner Mensch und ich habe unserer gemeinsame Zeit immer sehr genossen.

Ich würde gerne mit dir in Kontakt bleiben, solange das nicht bedeutet, dass ich irgendein Pulverzeug zum Vorzugspreis von nur 19,95€  ausprobieren muss.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.