Werbung

Gerade die jüngsten Schüler brauchen professionelle Lehrer, um vernünftig gefördert zu werden. Erziehungswissenschaftler warnen davor, Seiteneinsteiger ohne Ausbildung in Grundschulen einzusetzen.

In einem zweiseitigen Brief kritisieren Erziehungswissenschaftler die Lernsituation an deutschen Grundschulen. Alarmierend sei, dass ein Großteil der Schüler von sogenannten Quer- oder Seiteneinsteigern unterrichtet wird, schreiben die Pädagogen. Dies könne „unabsehbare Folgen“ für die Entwicklung der jüngsten Schüler haben, warnt die Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE).

Es sei „unverständlich“, dass Personen ohne entsprechende Qualifikation in den Schuldienst eingestellt und dort sogar dauerhaft übernommen werden, kritisieren die 80 Experten der Kommission in dem Schreiben, über das zunächst der Berliner „Tagesspiegel“ berichtet hatte. Sie sprechen von einem „erheblichen Rückfall“ hinter die Standards an den Grundschulen.

Die Forderung an alle Bildungspolitiker: Die Einstellung von Seiteneinsteigern müsse zwingend mit Maßnahmen verbunden werden, die deren Weiterbildung „qualitativ und quantitativ“ verbessere.

Geschrieben von Anna Kroening

Hier weiterlesen bei Welt.de

Viele weitere Tipps und Ratschläge rund um Gesundheit und Psychologie, Erziehung, die neusten Nachrichten rund ums Thema Familie und Kinder sowie viele tolle Bloggertexte und Produkttests findet Ihr im Müttermagazin.
Besucht uns doch auch auf Facebook, Instagram, Twitter oder in unserem Youtube- Kanal.

Euch gefällt unser Artikel? Du bist auch Alleinerziehend oder hast eine Großfamilie? Ihr habt Anregungen, Wünsche, Lob oder Kritik? Oder Ihr habt Lust selbst über euer tolles, oder verrücktes Familienleben etwas zu schreiben? Ihr seid in einem Gebiet bestens Informiert und wollt andere aufklären? Mit etwas Glück könnt ihr den Text bei uns zu veröffentlichen.

Dann schreibt uns eine Mail an Kontakt@Muettermagazin.com

Je mehr ihr und über eure Wünsche verratet, umso mehr können wir auf euch eingehen. Wir nehmen euch Ernst. Eure Sorgen, eure Ängste und euer Lob ist der Puls des Müttermagazins. Ohne euren Input sind wir nicht das, was wir sein wollen. DANKE!

(Visited 39 times, 1 visits today)
0

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here